Fotos: Brighton.

⎜⎜⎜
H A L L Ö C H E N
I'm back in da hood!! Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie gut es tut wieder hier zu sein. Ich bin so froh wieder gutes Essen zubekommen, nur deutsch zusprechen, in einem sauberen Haus zuschlafen, zuentspannen und das Wichtigste meine Schwester wieder zuhabe. England war wunderbar und Brighton ist meine Stadt, aber zuhause ist es einfach am Besten.
Allerdings geht's jetzt nicht um Deutschland, sondern um Brighton. Heute gibt's allmögliche Bilder und ich erzähl ein bisschen was ich gemacht hab, wenn Ihr wollt könnt Ihr Euch zum Einen oder Anderen einen eigenen Post bestellen, denn ich hab 750 Bilder gemacht, auch wenn ich Euch davon wohl nur 400 Bilder zeigen könnte, da wir ganz oft einfach nur unsere Fratzen mit irgendwelchen Grimassen in die Kamera gehalten haben - wunderbar!

Achja dem Ein oder Anderen ist dieser Post vielleicht zu lang, aber meine liebe Lavie Deboite war noch nie in Brighton würde aber zu gerne mal dahin und daher hoffe, ich dass dieser Post wenigstens ihr gefällt, damit sich das ganz geschreibe auch ein bisschen lohnt ;-)

27.07.2013
Das Unheil nimmt seinen Lauf ... Nachts vorm Abflug lagen die Nerven natürlich blank, denn ich hatte sämtliche Super-GAUs im Kopf und es kam, wie's kommen musste der Super-GAU wurde wahr. Ums kurz zumachen unser Zimmer war unbewohnbar und auch die sämtlichen Zimmer ließen den Wunsch zu Kotzen nur steigen.

28.07.2013
Nach einer schrecklichen Nacht ohne Schlaf sind wir nach Brighton für eine Stadtführung. Zum Glück ist Brighton so einen wunderbare Stadt, daher konnte ich den Alptraum von Haus für kurze Zeit vergessen, denn unsere Reiseleiterin interessiert das mal so gar nicht. Abends haben wir noch am Strand gechillt und ich hab mit meiner Mama telefoniert hat, die mir versprochen hat am Montag Telefonterror am Montag im Hauptbüro zuveranstalten, damit wir wechseln können. 

29.07.2013
Die Schule fing direkt mit einem Test an, na wunderbar! Dafür war danach direkt wieder Schluss, da sie die Tests bearbeitet haben und uns in 3 Gruppen aufgeteilt. Für uns ging's nach Rottingdean (wo der Autor des Dschungel-Buchs gelebt hat), dort sind wir an den Klippen spazieren gegangen, da lief's das erste Mal richtig gut für uns, denn wir hatte das perfekte Wetter: es war warm und trotzdem windig, sodass die Wellen krass gegen die Klippen schlugen.
Zurück in Brighton kam die Erlösung, wir konnten die Familie wechseln von da an war uns alles egal, auch der rassistische Taxifahrer.
 Strand am neuen Brighton Pier

30.07.2013
Einfach himmlich alleine in einem richtigen Bett auf zuwachen und auch noch aus sauberem Geschirr zufrühstücken. Nach der Schule haben wir uns dann kulturell gebildet - im Brighton Museum. Da war eine Ausstellung von DEM Künster der Gegenwart und Leute ich fand's so atemberaubend, dass ich den Namen sofort wieder vergessen hab, sorry, aber das was der gemacht hat, kann jeder.
Abends ging's dann ins Kino - 'The World's End', war ein sehr komischer, aber lustiger Film, nur schade, dass ich die perversen Witzen nicht verstanden hab...

31.07.2013
Heute haben wir was typisch Britisches gemacht - Hunderennen. Ganz interessant, aber nicht so interessant, dass wir es in Deutschland bräuchten, wen's interessiert, ich hab mir ganze 2 Rennen angesehen à 3 Minuten. Sind halt Mädels und daher lieber shoppen gegangen und zwar in Charity Shops - die brauchen wir aber! Charity Shops sind Second Hand Shops, allerdings wird das Geld eben gespendet.
 
alter Brighton Pier (ist abgebrannt)
 
1.08.2013
Heute war ein typischer Strandtag! Erst haben wir leckeren (und teures) selbstgemachtes Eis gegessen und danach Beach-Volleyball gespielt, wunderbar auch wenn ich vollkommen untalentiert bin. Stattdessen schleuderte mir jeder Sand ins Gesicht und schlussendlich sprang noch einer in mich rein, sodass ich den Sand überall hatte - Schwund ist halt wirklich immer ;-)

2.08.2013
Eigentlich wäre dieser einer meiner Lieblingstage geworden,  denn heute stand für die Gruppe Wassersport an und dreimal dürft Ihr raten wer die Katrin an dem Tag besucht hat, röchtig die rote Tante. Na ja ich hab mich dann gesonnt und mich dank der InTouch weitergebildet.

3.08.2013
Der Tag aller Tage! Heute war in Brighton Europas größte Gay Parade und es war einfach krass! Wenn Ihr nach Brighton solltet Ihr versuchen, dass Ihr den Urlaub so bucht, dass Ihr Euch das ansehen könnt. Es ist ein rießen Festival und davor ist eine Karnevalsumzug nur eben von Schwulen & Lesben. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zuknipse, daher wird's hier zu auf jeden Fall einen extra Post geben.

4.08.2013
Oh London Baby endlich bin ich da! Mir war egal, dass wir früh aufstehen mussten und dass wir uns bewegen mussten, da wir durch London gelaufen sind und natürlich nicht die übliche Tour gemacht haben, sondern wegen eines Radrennens einen rießen Umweg machen mussten, aber wie gesagt alles egal! 
Später haben wir dann noch die Sternchen dieser Erde getroffen und ganz viele Fotos gemacht, wir waren im Madame Tussaud.

5.08.2013
Heute haben wir einfach nur die Seele baumeln lassen, denn auf'm Programm stand heute "nur für Kulturinteressierte" und mal ehrlich wer ist schon mit 16 im Urlaub kultur-interessiert?
6.08.2013
Wieder ein typisch britischer Tag, denn es gab Cream & Tea (englische Brötchen mit einer butterähnlichen Creme und Marmelade und dazu ein Tässchen Tee) - LECKER! Währenddessen passiert mir das Peinlichste oder zumindest eines der peinlichsten Dinge meines Lebens: mitten beim Essen hat mir eine Möwe in den Pony gekackt, im Nachhinein war ich froh, dass es keine Taube war, denn sonst hätte ich jetzt keinen Pony mehr, aber es war wirklich unglaublich ekelig :D Meine Freundin hat mir dann im wohlsten kleinsten Waschbecken der Welt die Haare mit Handseife gewaschen - vielen Dank, dass ich nicht mit Scheiße im Haar rumlaufen musste.
Abends ging es dann mit frischgewaschenen Haaren Bowlen gegangen und ich bin ein einsames Talent, denn ich werfe erst 0 und dann 8, immer abwechselnd - kann ich's jetzt oder nicht?

Camden Town (Mein absolutes Lieblingsbild)

7.08.2013
Wieder ein schöner Strandtag! Abends haben wir dann ein bisschen gefeiert, auch wenn es kein deutsches Feiern war, da die Engländer ein bisschen spießig sind, denn bei denen gibt's Alkohol erst ab 18, obwohl doch schon Herbert Grönemeyer wusste, dass Alkohol der Lebensretter in der Not ist - egal wir sind von Natur aus betrunken und so immer lustig drauf.

8.08.13
Einer der coolsten Tage hier in Brighton, denn es hieß "let's sing", wir waren in einer Karaoke-Bar und haben haben gesungen was das Zeug hielt, auch wenn es viel zu kurz war ... Meine Freundin und ich mussten natürlich Florence + The Machine singen, mit "You've got the love" kam ein bisschen Gossip Girl Stimmung auf, auch wenn wir nicht ansatzweise so schön singen, wie Florence..

 Camden Town

9.08.2013
Am Freitag war frei und so haben wir auf eigene Faust Brighton erkunden, dies war der Tag an dem ich mich in Brighton verliebt hab! Wir waren in den Lanes und es ist dort einfach traumhaft, man kommt sich vor, wie in einer eigenen Welt. Vintage-Laden reiht sich an Vintage-Laden und ich könnte alles einpacken, besonders gerne hätte ich eine der Doktortaschen mitgenommen, aber wo soll die denn bitte hin, ist ja nicht so, dass ich meinen Koffer eh nicht richtig zukriege.. Dafür haben wir dann einen Frozen Yoghurt genossen!


10.08.2013
London I'm back! Dank dreiwöchigem Aufenthalt sind wir zweimal nach London gefahren, sodass wir beim zweiten Mal hinkonnten wo wir wollten. Meine Mädels und ich sind sofort in die U-Bahn nach Camden Town gestiegen und haben uns in die Tiefen des Marktes geschmissen. Es war wunderbar und ich bereue es immer noch, dass ich nicht mehr Geld mitgenommen hatte, allerdings hat sich schon allein gelohnt um diese ganz andere Welt zuerkunden. Als wir kein Geld mehr hatten sind wir an die Oxford-Street gefahren um und den größten Topshop Europas wenigstens anzusehen, allerdings waren wir so fertig, dass wir 2,5 Stunden einfach nur auf einer Bank gesessen haben - ja wir wissen, dass wir nicht normal sind!

11.08.2013
Ich war fix und fertig, schon die ganze Zeit fiehl ich abends einfach tot ins Bett und heute war der erste Tag an dem ich "ausschlafen konnte! "Ausschlafen", weil unsere Gastschwester keine Latte mehr am Zaun hat und meinte um 8 Uhr so rumzutrampeln, dass ich dachte, dass ich eine Elefantenherde im ersten Stock einen Tanz aufführte, aber uns war ja alles egal, da wir's sauber hatten.
 Brighton Dounut (so nenn ich's zumindest)

12.08.2013
 Wir wurden nochmal sportlich aktiv, wir waren Golfen, noch so ein Sport bei dem ich nicht weiß, ob ich ihn jetzt kann oder nicht. In dem Moment, wo ich denke, dass ich endlich rausgefunden hab, wie's geht, fliegt an meinem Schlag ein Büschel Gras mit Erde anstatt des Balles. Am Abend hieß es nochmal Party, aber ich hab lieber Party alleine gemacht und einfach im Bett gelegen, weil ich (mal wieder) fix & fertig war :D

13.08.2013
Am Ende wurde es nochmal richtig kulturell, da wir uns noch den Royal Pavilion ansehen, der Touri-Attraktion, die man sich angesehen haben muss, wenn man in Brighton ist, so zumindest unsere Reiseleiterin. Ehrlich gesagt, hätte ich dafür wohl kein Geld ausgegeben, wenn es nicht eh schon bezahlt gewesen wäre, denn so Schlösser find ich wirklich nicht spannend... 
Später gab's dann noch ein Goodbye Dinner, das ich mit Sicherheit nicht so schnell vergessen werde, da dieser Nachtisch wirklich legendär war, so ein Eis hatte von uns noch wirklich noch niemand gegessen (und ich bin mir sicher, dass es niemand nochmal essen wird), denn seit langem hat sich mein Magen mal wieder so richtig beschwert.

 neuer Brighton Pier (dauerhafte Kirmes)

14.08.2013
Letzter Tag hieß gleichzeitig letzte Chance zum Shoppen und die haben wir genutzt! Ich hab mein komplettes Geld ausgegeben (abgesehen von den paar Pfund, die ich noch am Flughafen gelassen hab) und es hat sich gelohnt. Ich bin sogar stark geblieben und hab einem traumhaften Latzkleid bei Urban Outfitters für 48€ widerstanden und dafür das für 15€ nicht ganz so traumhafte Latzkleid bei Primark gekauft - Applaus?
Abend schlug dann die Stunde der Wahrheit, passt alles in den Koffer oder nicht. Leute ich kann Euch sagen, ich hab schon Tage vorher Panik geschoben, da ich den kleinsten Koffer von allen hatte, daher fiehlen beim Packen auch öfters Aussagen, wie "scheiß die Wand an" oder ich stieß einfach nur Schreie von mir (unser Gastvater dachte, dass wir vor Freude, dasss wir bald zuhause sind, singen). Am Ende ging mein Koffer fast ohne Problem zu - puuh! Wie viel er wog wusste ich allerdings immer noch nicht ..

15.08.2013
Es hieß bye bye und (hoffentlich) auf Wiedersehen! Mit dem Bus ging es wieder nach London und ich war wegen Allem so angespannt, dass ich wegem Allem ausgerastet bin, ein paar Leute denken jetzt wohl sehr merkwürdig über mich, aber egal, wenn man es mit Humor sieht, kann man auch schallend drüber machen, T. meine Freundin hörte gar nicht auf ;-)
Am Flughafen standen wir dann alle nervös vor der Waage und auf einmal hörte ich ein panisches "KATRIN!" von S. meiner Freundin von zuhause (sind auch noch nach der Reise Freundinnen, zum Glück haha), denn anstatt maximal 23kg wog ich Koffer über 28kg, sodass sie mitten im Flughafen ihren Koffer aufmachen musste und sämtlichen Kram ins Handgepäck gepackt hat, Gott war ich froh, dass das Handgepäck nicht gewogen wurde, denn ihres wog 3x 8kg haha

 Royal Pavilion

S. und ich haben Monate lang auf diese 20 Tage hingefiebert und dann waren sie so schnell vorbei ... Nachdem wir dem Super GAU entkommen waren, waren es wirklich wunderbare 20 Tage und ich hab (fast) jede Minute genossen. Ihr mögt es uns nicht glauben, aber wir haben uns nie gestritten, obwohl wir beide doch mal gerne diskutieren, stattdessen haben dann mal ein paar Stunden die Fresse gehalten und einfach nur böse geguckt - uns wurde gesagt, dass wir wie ein altes Ehepaar sind, obwohl wir uns noch gar nicht solange kennen.

Fahrt nach Brighton ich LIEBE es!!!

macht das Schönste aus dem Tag

K A T R I N

Kommentare:

  1. Hach, so schöne Fotos. :)
    Deine Erlebnisse hören sich ja ziemlich .. ähm heftig an! Schön, dass ihr euch so gut verstanden habt! Und immerhin gab's diese Cream-Dinger - die finde ich ja fabelhaft! :D

    Liebe Grüße,
    Sara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. am Anfang war's wirklich heftig, aber nach dem wir die Familie gewechselt haben, konnten wir's wirklich genießen ;-)
      ja zum Glück!
      fabelhaft ist genau das richtige Wort!

      Löschen
  2. Toller Bericht und tolle Fotos!
    Das mit der Möweist ja ärgerlich und eklig, du arme!
    Sag mal, jetzt wo du zurück bist, machstdu diese Woche die Shopping Queen Aktion? Dann würde ich dir nämlich mein Outfit zum Biergarten Thema schicken ;)

    www.kamerakind.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!
      oh ja :D
      wird auf jeden Fall wieder gemacht ;-)

      Löschen
  3. Ein toller Bericht und sehr schöne Fotos :)
    Hast ja wirklich einiges dort erlebt :)
    Ich flieg bald das erste Mal, wie war denn der Flug, muss ich Angst haben? :D
    Und wie groß darf die Tasche für das Handgepäck sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön!
      nein musst du nicht, ist ein bisschen komisch, aber eigentlich in Ordnung ;-)
      das kommt immer auf's Unternehmen an, guck doch einfach mal bei denen auf der Website..

      Löschen
  4. Wow, tolle, tolle Bilder!!! Da möchte ich auch mal hin!!:) Meine beste Freundin hat schon so davon geschwärmt:)

    Mia's Little Corner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön ;-)
      du solltest auf deine Freundin höre, Brighton ist ein Traum!

      Löschen
  5. Wie ich sehe interessiert es nicht nur mich und ich freu mich riesig mir endlich den Post anschauen zu können! Hab mich sehr drauf gefreut :-))))
    Ich war ja echt froh, dass ihr wechseln konntet, das hat mir so leid getan, dass es in der ersten familie so dreckig war! umso schöner, dass es danach gut lief :) Ich bin echt sehr begeistert vom Peer und dem schönen Strand. Muss aber sagen, dass auch der abgebrannte Peer echt sau fotogen ist. Geiles Bild Melonenschwester :)
    Freu mich auch schon sau arg auf den Post zur Gay Parade...das hört sich großartig an und die geben sich bei sowas ja normal auch sau viel Mühe!
    Ich hoffe auch zu London und Camden gibts noch nen Extrapost. Hab ich ja beides noch nie gesehn aber gerade von Camden in der Bloggerwelt schon so viel gesehen und gehört und ich liebe liebe liebe dieses Bild mit den shirts und dem Fahhrad. Die Story mit der Möwe find ich einfach grandios. Ist mir auch schon passiert und ich fands auch mega eklig, aber wenn man es sich bildlich vorstellt ists einfach so lustig. Für dich ja jetzt wos vorbei ist sicher auch :-D
    Und bitte Karaoke ist ja schon mega geil aber You've got the love ist meiner Meinung nach eins der geilsten Lieder auf Erden! Ich könnts 20 mal am Tag hören!
    Und sogar noch golfen gewesen und bei Urban Outfitters... Liebes ganz ehrlich es hört sich einfach nur geil an, was du in der kurzen Zeit erlebt hast! Wirklihc großartig, ich freu mich riesig für dich, dass du diese Erfahrung sammeln konntest! und das mit 16, das ist hammer!
    Und ja ich werde hinfahren! und ich hoffe es wird bald sein :-)
    Danke für den tollen Post, die großartigen Infos und die schönen Tagesberichte :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja zum Glück, wäre ja schon ein bisschen traurig :D
      danke uns vielen wirklich tausend Steine vom Herzen!
      es klingt vielleicht blöd, aber der sieht echt megacool aus, danke!
      ich werd auf jeden Fall in die Tasten hauen, warte aber noch auf die Bilder der anderen Mädels, hoffe, dass da auch noch was für mich & euch dabei ist..
      oh ja ich musste auch mega lachen, aber es ist doch auch einfach toll über sich zulachen ;-)
      du hast soo Recht fantastisches Lied!!
      ja es war ne geile Zeit und ich bin froh, dass ich es gemacht hab!
      freut mich total, dass der Post dir gefällt, es tut wirklich immer mega gut deine Kommentare zulesen ♥

      Löschen

KEINE BELEIDIGUNGEN UND ANFRAGEN ZUM THEMA GEGENSEITIGES VERFOLGEN!
SONST FREUE ICH MICH ÜBER JEDEN KOMMENTAR, DANKE :-)