Rezept: Paprika-Feta-Dip.

⎜⎜⎜
H A L L Ö C H E N
Wenn jetzt Sommer wäre ... Wir würden draußen sitzen, grillen & ganz viel lachen. Ich liebe Grillen, auch wenn es eine bescheuerte Aussage ist, wenn man sich vegetarisch ernährt. Grillen bedeutet für mich aber nicht, dass man Fleisch ist, sondern gemütliches Zusammensein und unglaublich tolle Salate essen. 
Ich liebe den klassischen grünen Salat, aber auch Kartoffelsalat (nur mit Mama's selbstgemacher Mayonnaise) und Tomate+Feta-Salat geht auch auch immer ...
Dann noch Baguette mit Kräuterbutter und alles ist perfekt! Mittlerweile nicht mehr, da ich den ultimativen Kräuterbutter-Ersatz gefunden hab und zwar ... den Paprika-Feta-Dip!

Da ich mich so nach dem Dip gesehnt hab, hab ich jetzt meine Winteredition entwickelT:
 Rohkost mit richtig(!!) krossen Röstis



Für den Dip:
4 geröstete rote Paprikaschoten (Glas) | 100g Feta | 1/2 Bund Petersilie | 4 eingelegte Peperoni 
100g Frischkäse | Salz | Pfeffer
  1. Paprika feinhacken (oder pürieren)
  2. Feta zerdrücken
  3. Petersilie feinhacken
  4. Peperoni entstielen und feinhacken
  5. alles verrühren, gegebenfalls mit Salz & Pfeffer nachwürzen
Wisst Ihr was ich noch liebe? Einfach mit der Freundin in die Stadt fahren, obwohl man kein Geld ausgeben kann/darf! Wir haben uns einfach in die Bahn gesetzt und dann in die Geschäfte gestürzt! Natürlich wurde jedes Teil kommentiert und teilweise auch probiert - wir konnten nicht mehr vorlachen!
Traurig nur, wenn die anderen Leute sich die Laune von dem miesen Wetter vermiesen lassen .. Wir wurden angeguckt, als wenn wir Aliens werden, aber ich sag einfach nur: "ein bisschen Spaß muss sein!".

Ein paar Sachen gingen natürlich trotzdem mit, da es bei six (♥) 20% gab, außerdem hab ich endlich meine perfekten Winterboots gefunden, aber davon wann anders mehr - versprochen!

macht das Schönste aus'm Tag

K A T R I N

Kommentare:

  1. Ui das sieht sau lecker aus... genau mein Ding, ich hab vorhin auch was meeega geiles gegessen und zwar Rösti mit Lachs, Creme Fraiche und nem Maracujasenf oder sowas drüber... das war der absolute hammer! Wär ich nie drauf gekommen das so zu essen. Und deine Version entspriche definitiv auch sehr meinem Geschmack... gerade weil ich jede einzelne Zutata davon super gerne esse!
    Bin gespannt auf deine Winterboots! Muss sagen ich musste mir auch vom wetter die Stimmung vermiesen lassen. War mit meinem Dad auf dem Gartenmarkt und wir sind nach 2 Stunden fast erfroren... war nach 2 Stunden daheim und Heizung immer noch ein eisblock :D Muss wohl langsam doch die richtige Winterjacke rausholen :-D Schönes Wochenende dir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es geht einfach nichts über Röstis!!!
      Maracujasenf kenn ich gar nicht, aber dann werd ich das auf jeden Fall mal ausprobieren ;-)

      oh nein das ist echt nicht schön!!
      na ja aber wir waren in warmen Geschäften und wurden blöd angeguckt, weil wir ein bisschen lauter gelacht haben .. egal jeder hat mal einen schlechten Tag ;-)

      Löschen
  2. Das sieht echt total lecker aus. Wie gut, dass du das Rezept dazu geschrieben hast. Ich werde es diese Woche bestimmt mal ausprobieren. Dein Blog gefällt mir echt gut!
    ♥Marie

    http://princessandnothing.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Oh man, das sieht so lecker aus!!! :) jetzt habe ich wieder richtig Hunger!
    Blöd nur, dass ich vermutlich nachts um 11 nicht mehr anfangen sollte mit kochen :( ;)
    Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha sorry!
      aber du kannst es ja morgen machen (ich übrigens auch) ;-)

      Löschen

KEINE BELEIDIGUNGEN UND ANFRAGEN ZUM THEMA GEGENSEITIGES VERFOLGEN!
SONST FREUE ICH MICH ÜBER JEDEN KOMMENTAR, DANKE :-)