Filme: besondere Filme, für besondere Anlässe.

⎜⎜⎜
H A L L Ö C H E N
Ferienzeit ist Freundinnenzeit, d.h. es stehen wunderbare Mädchenabende an! Natürlich kann man zum hundertsten Mal "Magic Mike" gucken, der ist gut! Trotzdem braucht man mal was Neues ...
Es ist schön den Höhepunkt das erste Mal zusehen und vielleicht verdrückt man zusammen ein paar Tränchen, vielleicht lächelt man gemeinsam reflexartig, vielleicht bekommt man auch zusammen einen Lachkrampf. Darum lieben wir es neue Filme zu entdecken.

Wahrscheinlich sind deshalb Filme auch soo schöne Geschenke - wenn man den richtigen gefunden hat!
Ostern steht vor der Tür, daher will ich Euch fünf ganz wunderbare, absolut unterschiedliche Filme ans Herz legen, wer weiß vielleicht ist der Richtige für Eure Schwester, Euren Papa oder Eure Freundin dabei oder Ihr werdet dran erinnert, dass Ihr den verstaubten Film aus der Umzugskiste ausprobieren solltet.




 CRAZY, STUPID, LOVE.
Mittvierziger Cal Weaver (Steve Carell) denkt, seine Ehe sei perfekt. Bis zu dem Tag, an dem seine Frau Emily (Julianne Moore) die Scheidung einreicht. Nun ist Cal Single und auf der Suche nach einer neuen Liebe. Hilfe bekommt er dabei vom zehn Jahre jüngeren Aufreißer Jacob Palmer (Ryan Gosling), der Cal zuallererst einen neuen Look verpasst. Nach anfänglichen Reinfällen und späteren romantischen Dates müssen Cal und Jacob sich eingestehen, dass das Aufreißerdasein, ohne die richtige Partnerin an der Seite zu haben, nicht nur völlig verrückt und dumm ist, sondern vor allem auch unmöglich!
Mädels, Ryan Gosling spielt mit!!! Wahrscheinlich werdet Ihr nicht weiterlesen und eigentlich müsst Ihr es auch nicht, da unser Ryan nicht nur fantastisch aussieht, sondern auch ein Gefühl für gute Gefühle hat. Der Film ist einfach unglaublich lustig und außerdem passiert tatsächlich etwas, das man nicht erwartet und das bei einer romantischen Komödie.
 

THE HELP
The Help erzählt die inspirierende und sehr mutige Geschichte einer besonderen Freundschaft von drei außergewöhnlichen Frauen in den 1960er Jahren, die mit ihrem geheimen Buchprojekt gegen die Konventionen ihrer Zeit verstoßen und etwas ganz Neues wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und sie wollen etwas verändern - in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben. Voller Intensität, Humor und Hoffnung ist The Help eine zeitlose, allgemein gültige und triumphale Geschichte über die Fähigkeit Neues zu schaffen und die Erkenntnis, dass selbst große Veränderungen mit einem Flüstern beginnen können.
So etwas habe ich vor dem Film noch nie erlebt! Man hat das Gefühl die nackte Wahrheit ohne irgendeine Verschönerung zusehen und genau das geht unter die Haut. Für einige Zeit vergisst man alles andere um sich herum und taucht in die Welt ein, es scheint total weit weg und trotzdem ist man emotional ganz nah bei ihnen.
 

ALLES EINE FRAGE DER ZEIT
Als der 21-jährige Tim (Domhall Gleeson) von seinem Vater (Bill Nighy) erfährt, dass alle Männer ihrer Familie durch die Zeit reisen können, fällt er aus allen Wolken. Nach und nach entdeckt er die Vorteile, die diese Fähigkeit mit sich bringt, und erobert so das Herz der wundervollen Mary (Rachel McAdams). Sie leben glücklich und zufrieden, bis ... ja, bis Tim erkennen muss, dass selbst ein Zeitreisender nicht alle Dinge ändern kann. Denn das Leben folgt seinen eigenen Gesetzen ...
Ich habe noch nie so eine tolle Komödie gesehen, die ist unglaublich erfrischend! Wann muss man schon richtig lachen und einen Augenblick kann es sein, dass einem eine Träne die Wange runterrollt ... Dieser Film ist einfach echt, er hat nichts von den üblichen Hollywoodproduktionen, die Monat für Monat in die Kinos kommen.
 

HEUTE BIN ICH BLOND
Die 21-jährige Sophie freut sich auf ihr Studium und ein partyreiches WG-Leben. Doch plötzlich wird sie schwer krank und Behandlungen sollen ihr Leben bestimmen. Aber Sophie rebelliert: Sie will ihr junges Leben geniessen, ihre Träume leben, feiern, lachen, flirten, Sex - einfach auf nichts verzichten. Perücken werden dabei zu ihrem neuen Lebenselixier und je nach Haarfarbe und Frisur kommt ein anderes Stück Sophie zum Vorschein. Sie tanzt die Nächte durch mit ihrer langjährigen Freundin Annabel, verliebt sich in ihren besten Freund Rob. Mit der Unterstützung ihrer Familie und viel Humor und Zuversicht streckt Sophie der Krankheit den Mittelfinger entgegen.
Ich bin die Erste, die sich aufregt, wenn jemand YOLO sagt oder von mir aus auch schreibt. Für mich sind vier Buchstaben einfach zu wenig, zu plump, da die Botschaft etwas viel größeres ist. Nun, wenn ich die Botschaft des Film doch ganz kurz zusammenfassen will, dann schreibe ich eben doch "YOLO". Ein Film über Krebs, bei dem man nicht nur weint, auch wenn ich viel geweint hab, trotzdem gibt es Stellen wo man lächeln muss, wenn nicht sogar laut auflachen muss. 


DAS DOPPELTE LOTTCHEN Das Original von 1950
Lotte Körner und Luise Palfy staunen nicht schlecht, als sie sich eines Tages in einem Ferienheim gegenüberstehen. Sie kennen sich zwar nicht, sehen einander aber zum Verwechseln ähnlich. Klar! Sie müssen Zwillinge sein!
Aber warum hat man sie getrennt? Der Sache müssen die beiden auf den Grund gehen. Sie beschließen kurzerhand, sich "auszutauschen". Lotte geht als Luise zum Vater, Luise als Lotte zur Mutter. Das klingt einfacher, als es erst ist: Die beiden haben ein sehr unterschiedliches Leben geführt. Und dann kommt schließlich alles heraus ... Von Erich Kästner stammt nicht nur das Drehbuch zu diesem Klassiker, er spielt auch selbst eine kleine Nebenrolle als Erzähler.
"Das doppelte Lottchen" ist DIE Geschichte meiner Kindheit und ich liebe sie immer noch! Erich Kästner ist ein Meister der Worte, es ist einfach wunderbar. Wahrscheinlich, ich hoffe es zumindest, kennt Ihr alle die Geschichte, aber wahrscheinlich kennt Ihr den Film nicht. Zumindest kennen wohl wenige das Original, aber bitte guckt genau das - in schwarzweiß ist es was besonderes. Außerdem werden Euch einige Texte bekannt vorkommen, wenn Ihr das Buch aufmerksam gelesen habt.

Was guckt Ihr denn Schönes beim Mädelsabend?

macht das Schönste aus'm Tag

K A T R I N

Kommentare:

  1. heute bin ich blond ist wirklich ein toller film<333
    xoxo

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Crazy, Stupid, Love. Das ist so ein toller Film :)

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Beitrag und eine schöne Auswahl!

    Liebe Grüße
    Miss Annie
    Blog // Facebook // Bloglovin

    PS: Letzte Chance! >Hier< kannst du heute ein tolles Pflegeset von Weleda gewinnen! Ich freue mich, wenn du vorbei schaust :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hey. (:
    Echt eine schöne Filmauswahl. :)
    Besonders interessant finde ich die beiden Filme "Heute bin ich Blond" (ich wollte ihn eigentlich im Kino gucken) und "Alles eine Frage der Zeit" ( erinnert mich von der Grundidee , dass sie durch die Zeit reisen können an die "Rubinrot"-Reihe, nur das es hier männliche Personen sind ).
    Ich bin froh, deinen Post gelesen zu haben, denn jetzt habe ich für meine Lernphase vor der Prüfungen zwei Filme , die ich mir zum Ausklingen Abends anschauen kann - vielen Dank.

    Interessiert dich vllt, wie unsere Mottowoche aussah und vorallem unser letzter Schultag ? ( In anderen Städten war das ja echt extrem krass ) - dann schau mal auf meinem Blog vorbei. ( http://my-rainbow-world-lisa.blogspot.de/ )

    Ganz Liebe Grüße,
    Lisa.
    Perspektivenwechsel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank!!
      allerdings hat "alles eine Frage der Zeit" nichts mit Rubinrot zu tun, man vergisst total, dass da was absurdest passiert ;-)

      Löschen
  5. The Help war so ein toller Film, da habe ich auch das Buch gelesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh ja!!
      werde das Buch wohl auch mal lesen müssen ..

      Löschen

KEINE BELEIDIGUNGEN UND ANFRAGEN ZUM THEMA GEGENSEITIGES VERFOLGEN!
SONST FREUE ICH MICH ÜBER JEDEN KOMMENTAR, DANKE :-)