Brighton & Ich No.1

⎜⎜⎜
Hey!
Seit 50 Tagen bin ich in England. Ganz ehrlich, ich war noch bei einem Monat, wie es auf einmal schon 50 Tage geworden sind, weiß ich selber nicht. Gleichzeitig fühlt es sich an wie eine Ewigkeit, weil es alltäglich geworden ist. Mir ist nichts mehr fremd. Wenn euch mein Alltag interessiert, könnt ihr meine Berichte lesen.

In Brighton hab ich mich keine Sekunde fremd gefühlt! Auch, wenn es zweieinhalb Jahre her ist, dass ich dort war, war mir alles sofort wieder vertraut. Mittlerweile find ich natürlich blind den besten Brownie und die süßesten Läden. Stundenlang laufe ich einfach durch die Gegend und da das Wetter very british ist, flüchte ich auch immer mal wieder in ein Café. Mein bisherigen Lieblinge sind Rasperry Hot Chocolate und Chocolate Brownie.
Wenn ich mal wieder genug schöne Sachen gekauft hab, ist Essen meine Alternative oder süße Karten! Jedes Mal entdecke ich 20 neue Modelle, die zwar unverschämt teuer, aber auch ziemlich süß sind und so haben sich schon ein paar Modelle auf den Weg nach Deutschland gemacht.

Ganz ehrlich so gerne ich mir schöne Teile kaufe, den drölften Brownie esse oder auch ganz vernünftig ein paar Pfund zur Seite lege, am schönsten ist es eine Kleinigkeit in die Heimat an Schwester, Oma & Co. zu schicken! Erst gestern hat's wieder klick bei mir gemacht.








Ich habe überhaupt kein Heimweh, das liegt wohl einfach daran, dass ich viel zu beschäftigt bin. Trotzdem ist mir gestern wieder mal bewusst geworden, wie wichtig meine Liebsten sind. 

Gestern haben mich 2 Nachrichten ins emotionale Aus geschossen! Beim ersten Mal stand mir der Mund weit offen, die Augen wahrscheinlich mindestens genauso weit und dann hab ich angefangen zu lachen, wenn ich alleine gewesen wäre, hätte ich auch noch gejubelt und wäre durch's Zimmer gesprungen. Wenn ich jetzt daran denke, muss ich schon wieder grinsen.
Dank der zweiten Nachricht war ich sprachlos, nicht, dass ich um 22:00 Uhr alleine in meinem Bett vorhatte was zu sagen. Dann hab ich gestrahlt und einen Screenshot gemacht! Und beim Zähne Putzen standen mir dann auf einmal die Tränen in den Augen, ein bisschen vor Freude und ein bisschen vor Trauer.

Der Tag gestern war anstrengend: Spielzeuge machen nervige Geräusche, ich hab mir eine Blase gelaufen und der VfB ist aus dem Pokal und meine Tasche ist gerissen. Trotzdem war es ein fantastischer Tag, diese Wirkung haben nur unsere Liebsten und das sollten wir nicht vergessen.
Natürlich möchte ich hier mein Leben leben, berichte nicht jeden Abend und verpasse wohl auch den ein oder anderen Bericht, aber ich vergesse meine Basis nicht, zu der ich immer zurückkehren darf.

macht das Schönste aus dem Tag, Katrin

Kommentare:

  1. tolle impressionen :)

    http://retrostreetstation.blogspot.de/2016/02/outfit-midi-coat.html

    AntwortenLöschen
  2. Hach, da werde ich direkt 1. nostalgisch und 2. ein bisschen neidisch. Meine letzte Brighton Reise liegt leider schon wieder mehrere Jahre zurück aber ich liebe es dort so sehr!

    Liebe Grüße,
    Leonie

    www.allispretty.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kann ich sehr gut verstehen! ja ich liebe die Stadt :)

      Löschen

KEINE BELEIDIGUNGEN UND ANFRAGEN ZUM THEMA GEGENSEITIGES VERFOLGEN!
SONST FREUE ICH MICH ÜBER JEDEN KOMMENTAR, DANKE :-)