mein Lieblingsmensch und alte Schätze

⎜⎜⎜
Hey!
Ich habe die sieben Tage zuhause sehr genossen. Ein bisschen Kuscheln, endlich wieder anständige Pommes essen und dann auch wieder nerven. Das Schönste war, dass alles ganz normal war. Es gab nichts Besonderes, ich musste nicht erst 10 lang berichten, sondern waren direkt drin im Familienalltag zu viert, da wir die letzten vier Monate so eng waren, wie es nur möglich war. 
Dazu gehört natürlich auch die Quälerei unter Geschwistern. Meine Schwester durfte nämlich Fotos von mir machen. Mir ist das total unangenehm und meine Schwester hat davon keine Ahnung, abgesehen davon bringt sie jedes Foto zum Wackeln bringt.  Außerdem haben wir eine sehr peinliche Fotolocation ausgesucht, weil die Garage für jeden Nachbarn gut sichtbar ist - zumindest ist keiner rausgekommen.
 

Brille - six     Parka - Zara     Shirt - Vero Moda     Rock - H&M     Tasche - Mango     Boots - Asos



 meine Sonntagsgeschichte:
Man kann den Frühling wieder spüren! Die Sonne ist da und alle genießen am Meer Fish & Chips und/oder ein Eis. Mir sind diese Menschen zu viel. Ich lege mich in die Sonne, höre das Meer, hab die Augen zu. Dieser Moment der Ruhe und Entspannung ist, der absolute "Instagram-Moment", aber ich  mache kein Foto. Ich höre weiter mein Hörbuch über zwei Irre ("Revolverherz" gelesen von Heike Makatsch, großartig!) und genieße das Alleinsein, das mochte ich schon immer gerne.
Auf dem Rückweg sehe ich sie. Ich weiß, dass es nicht sie ist, dass sie es nicht sein kann. Ich spüre ein Druck auf der Druck. Mittlerweile höre ich Musik ("Ich kann Alles" von OK KID), aber meine Schritte wippen nicht mehr mit. Eine Sekunde vorher passte das Lied: ich kann alleine sein, sogar sehr gut. Jetzt vermisse ich meine Schwester, weil das Mädchen mich erinnert hat, dass ich auch einsam sein könnte.
 
Liebe Grüße Katrin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

KEINE BELEIDIGUNGEN UND ANFRAGEN ZUM THEMA GEGENSEITIGES VERFOLGEN!
SONST FREUE ICH MICH ÜBER JEDEN KOMMENTAR, DANKE :-)