eine verspätete Liebesgeschichte für immer

⎜⎜⎜
Hey!
Ich war mir sicher, dass wir nicht zusammen passen. Schon in der 3. Klasse wurdest Du mir vorgestellt - ich hab wohl nicht mal "danke" gesagt, nur "Nein!". Das Problem war nicht deine Form. Sobald ich Buchstaben verbinden konnte, hab ich gelesen - viel und sehr sehr gerne. Auch englische Importe, also übersetzt natürlich. Die "5 Freunde" werden für immer bei mir bleiben, Du kennst sie als "The Famous Five". Schuld war mein Schubladendenken und meine ausgewachsene Skepsis gegenüber Dingen, die definitiv die Welt verlassen. 
Lieber Harry, es tut mir leid, dass dein Leben mich viel zu lange nicht interessiert hat. Ehrlich gesagt, haben wir uns nur aus Langweile und Buchmangel kennen gelernt. Aber ich kann mich noch an unserer erstes Date erinnern! Osterferienanfang (schätzungsweise 2010), Wohnzimmer der Nachbar, ich wurde sogar dafür bezahlt, es war der Start meiner Babysitterkarriere. 
Vielleicht ein Pluspunkt für mich: deine Geschichte hat mich gefangen, obwohl in den Niederlanden auf einer Fahrradstraßen bereits erfahren habe wie sie endet. (Neugierig bin ich schlussendlich immer..)


Heute besitze ich alle Harry Potter Bücher in Deutsch und Englisch, die Filmbox, alle Hörbucher in Deutsch und  zum Geburtstag habe ich mir das erste englische Hörbuch geschenkt. Das sieht ziemlich eindeutig aus. Trotzdem habe ich die sieben Bücher nicht innerhalb von zwei Monaten gelesen und schon gar nicht direkt mehrfach. Diese Liebe ist über Jahre gewachsen.
Mit 19 Jahren (1997 ist wirklich ein großartiges Jahr) springe ich dann tatsächlich mit dem neuen, achten Teil durch den Karstadt.

Ich war sehr unsicher, zeitweise sogar ziemlich sicher, dass ich das neue Buch gar nicht lesen möchte. Fortsetzungen von abgeschlossenen Geschichten funktionieren gefühlt nicht. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich wohl einfach Schiss. 
Am 30./31. Juli kam das Kribbeln, ich hab meine Familie in den Wahnsinn getrieben - soll ich das Buch kaufen oder nicht? Als ich's bestellen wollte, teilte mir Thalia mit, dass ich 1-2 Wochen warten muss. Und dann mein Schicksalsmoment: meine Mama will im Karstadt noch eine Geburtstagskarte gucken, meine Schwester und ich wollten uns die Zeit in der Bücherecke vertreiben und dann lagen da noch 20-30 Exemplare, Schicksal hat. Ich zu meiner Mama gesprungen: "Mama! Die haben das Buch! Ich kauf das jetzt!!" Ich hab das Buch in ein paar Stunden durchgelesen, meine Schwester am gleichen Tag zumindest noch die Hälfte.

Das Buch hat mich in den Wahnsinn getrieben. Zum Lachen, Schreien und Weinen gebracht. Mehr als einmal musste ich eine Pause machen, um ins Zimmer meiner Schwester zu rennen und ihr mitzuteilen, dass sie sich nicht vorstellen könne was jetzt schon wieder passiert ist. 

Es ist eine neue Geschichte und ein neues Konzept. Vielleicht habt ihr im Deutschunterricht aufgepasst, dass ihr keine Bücher lest, sondern zum Beispiel Romane und Dramen. Es macht keinen Sinn ein Drama mit Romanen zu vergleichen, das sollte euch bewusst sein. 
"Trotzdem" ist dieses Drama ein Harry Potter Drama. Sämtlichen Charakteren möchte man um den Hals springen - ihr wisst schon, wie alten Freunden, die man endlich wiedersieht. Dieses Gefühl bleibt, man erkennt alle wieder. Entwicklungen machen Sinn und Gefühle gehen direkt ins Herz.

Liebe Grüße Katrin

Kommentare:

  1. Verrückt, bei mir war's ganz ähnlich. :D Alle Welt hat Harry Potter gefeiert und ich war gänzlich uninteressiert. Bis ich auf einem Hüttenwochenende meine Bücher vergessen hatte und mir den ersten Harry-Band von einer Freundin ausgeliehen habe. Direkt schockverliebt und danach alle weiteren Bände schon im Voraus bestellt, Nächte durchgemacht um fertig zu lesen. :) Bei dem neuen bin ich mir noch nicht so ganz sicher.. Mal sehen! :)

    Liebe Grüße,
    Sara

    www.saritschka.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehr gut, dass ich damit nicht alleine bin :) dann bin gespannt, ob du es doch noch liest!

      Löschen
  2. Meine Mutter hatte sich damals den zweiten Band gekauft gehabt, weil der Harry Potter Hype da gerade so richtig aufkam. Sie hat es, glaube ich, nie durchgelesen. Ich, mit 6 Jahren, gerade also dabei das Lesen zu entdecken und auch zu können, meinte jetzt Harry Potter lesen zu wollen, das Cover sieht schließlich so spannend aus. Doch leider konnte ich nicht von der Überzeugung abgebracht werden, dass die Kapitel nicht unabhängig voneinander sind und das es keinen Sinn macht, in der Mitte zu starten, bloß weil die Überschrift vielversprechender klingt als die auf Seite 1. Tja, so legte ich das Buch bald beiseite. :D

    Und dann kam die dritte Klasse. Im Deutsch- oder Sachkundeunterricht haben wir da gerade das Thema "Magie und Zauberei" durchgenommen. Zufälligerweise kam da auch der erste Harry Potter Film ins Kino und so wurde eine Klassenfahrt gemacht. Hat ja schließlich starken Bezug zum Unterricht :D Und seitdem bin ich im Potter-Wahn. Musste jedes neue Buch sofort und so früh wie möglich haben. Jeden Film am besten noch am ersten Tag mit vorheriger Sitzplatzreservierung gucken. Zeichne seitdem ununterbrochen und ständig das Deathly Hallows Zeichen auf alles, was so gerade herumliegt und brauchte mit über 20 Jahren natürlich auch ganz, ganz dringend die passende Kette dazu. Harry und ich sind zusammen groß, zusammen erwachsen geworden. Seit dem letzten Film fehlt mir die Zauberwelt, mal etwas mehr, mal etwas weniger.
    Da ist einfach eine Verbindung, die untrennbar ist.

    Ich lese privat ungern Bücher auf Englisch, ich muss für die Uni schon genügend Fachaufsätze in der Sprache lesen und ich kann da dann fantasiemäßig nie wirklich in eine Geschichte eintauchen - da bleibt immer eine Art Distanz. Und so muss ich also noch bis Mitte September auf das neue Buch warten, um die alten Freunde "wieder zu sehen" und mir geht es so elendig bis dahin.

    Meine Mutter versteht das ja bis heute nicht ("Mädel, du bist kein Kind mehr!"), aber für mich war Harry Potter noch nie ein Kinderbuch gewesen und sowieso viel mehr als nur ein Buch/Film. Gute Freunde kann halt niemand treffen (das macht dann 5€ fürs Phrasenschwein^^) Ohne Potter, ohne mich.

    Ich freue mich auch schon total auf den Herbst, wenn es dann im Kino heißt "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind".

    Liebe Grüße, Chrissie.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich freue mich gerade schon einfach, dass du einen sooo langen Kommentar geschrieben hast und deine Geschichte hier gelassen hast, dankeschön!!
      find das großartig und ein bisschen beneide ich dich auch darum, ich hab tatsächlich nur den letzten Film im Kino gesehen..
      und ja meine Mama liest seit 3 (?) Jahren den ersten Teil, weil meine Schwester und ich nicht locker gelassen haben :D so richtig verstehen tut sie's aber auch nicht..
      ja den Film werde ich auch schauen, sicher nochmal was ganz anders! und ich bin sehr gespannt was du zum Buch sagst!

      Löschen
  3. Ganz, ganz grosse Liebe! Mehr muss man dazu einfach gar nicht sagen!

    AntwortenLöschen

KEINE BELEIDIGUNGEN UND ANFRAGEN ZUM THEMA GEGENSEITIGES VERFOLGEN!
SONST FREUE ICH MICH ÜBER JEDEN KOMMENTAR, DANKE :-)