Möchte ich Modebloggerin sein?

⎜⎜⎜
Für mich persönlich klingt "Modebloggerin" irgendwie bescheuert. "Fashionbloggerin" geht gar nicht, klingt in meinem Kopf wie "Fäschenbloggerin". Das hat nichts damit zu tun, dass ich das Business nicht ernst nehmen würde oder sonst was, ich seh mich da einfach nicht. Trotzdem liebe ich die Mode und quitsche, wenn ein neues Schätzchen bei mir einzieht, auch, wenn ich nicht von einem Ankleidezimmer träume. Ich liebe das Experimentieren und das Gefühl gut angezogen zu sein. Bei mir im Schrank gibt es keine Überraschungen, ich weiß genau was ich besitze, kann mich mit jedem Teil identifizieren und auch, wenn es Lieblinge gibt, möchte ich kein Teil missen.

Brighton hat viel mit meinem Stil gemacht. Er hat sich nicht wirklich verändert, nur ein bisschen weiterentwickelt. Ich weiß noch mehr was ich mag, was zu mir passt und vorallem was ich am Ende anziehe. Entscheidend ist wohl, dass Brighton mich noch ein bisschen mutiger gemacht hat. Wenn ich Bock hab goldene Schuhe in der Uni zu tragen, dann mach ich das, auch, wenn man das als overdressed bezeichnen könnte.

Diese goldenen Schuhe und ein paar andere Teile in meinem Schrank, bei denen meine meisten Freundinnen die Augen verdrehen, sind wohl schuld, dass ich seit einigen Wochen wieder große Lust habe Modebloggerin (in meiner Version) zu sein! Das heißt meine Freude über ein neues Teil oder eine neue Kombi eines alten Lieblings online zu teilen, denn seien wir mal ehrlich: mein Freundeskreis interessiert das nicht die Bohne. Trotzdem muss ich mal abchecken, ob ich Fotografenmaterial finde.




Dieses Outfit ist schon ein paar Monate alt, deshalb ohne Pony. Da ich mich aber nicht an Trends, sondern meiner Laune und meinem Kleiderschrank orientiere, passt es jetzt auch noch. Und nächstes Jahr auch noch. Ich finde, dass es meinen Stil ganz gut wiederspiegelt, relativ schlicht, viel Schwarz und trotzdem mit besonderen Kleinigkeiten, denn seien wir mal ehrlich, wer trägt schon in NRW so ne Kappe, wenn nicht Karneval ist. Da seh ich an der Uni tatsächlich mehr metallischen Taschen.

Liebe Grüße Katrin

Kommentare:

  1. Mir geht's ähnlich – für eine "typische" Modebloggerin trage ich wahrscheinlich viel zu selten hohe Schuhe, immer zu wenig Make-Up und einen großen Teil meiner Zeit interessieren mich Klamotten gar nicht so besonders. :D Trotzdem habe ich ganz oft auch viel Freude an den schönen Dingen und auch Lust am kombinieren und darüber schreiben. Hmm.. da gibt's dann wohl keine Schublade für uns, oder?

    Ich möchte aber definitiv nicht auf deine Outfits verzichten – ich liebe deinen Stil einfach. Und die Tasche? TRAUM! :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    www.saritschka.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deinen Kommentar <3 Zu wenig Make-Up und flache Schuhe treffen es ganz gut! Aber jetzt bin ich motiviert mal ne Freundin anzuhauen, ob sie ein paar Fotos macht. Wir machen unsere eigene Schublade, auch wenn ich ja eh nicht so für Schubladen bin .. :)

      Und ja ich liebe die Tasche!! Ein Zara Schnäppchen aus 2015 ..

      Löschen
  2. Was für ein Knalleroutfit! Von Kopf bis Fuß nur Lieblingsteile, die ich jetzt einmal geklont auch in meinem Schrank haben möchte.
    Zur Zahnpasta: Ich mag den Geschmack von Kokos auch nicht besonders gerne und schon gar nicht den von Kokosöl. Als ich das erste Mal von dem Rezept gelesen hatte, hatte ich nur Kokosöl und Natron da und hab's nur damit ausprobiert. Ich hätte brechen können von dem Geschmack :D Aber mit Xylit wird das Ganze etwas süßer und durch das Pfefferminzöl schmeckt es eher nach Minzkaugummi. Von daher würde ich sagen: Probieren geht über Studieren.
    Liebe Grüße
    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielen Dank!
      alles klar, dann wird das mal ausprobiert und wenn's mir doch hochkommt, bist du eben schuld ;)

      Löschen
    2. Falls du es ausprobieren solltest und es gar nichts für dich ist. Dann kannst du das restliche Kokosöl immerhin noch zum Abschminken benutzen. Macht sich supergut und dabei schmeckst du es auch nicht ;)

      Löschen
    3. darüber hab ich gestern erst mit einer Freundin gesprochen :D wenn meine Zahnpasta leer ist, steht's direkt auf der to do Liste!

      Löschen

KEINE BELEIDIGUNGEN UND ANFRAGEN ZUM THEMA GEGENSEITIGES VERFOLGEN!
SONST FREUE ICH MICH ÜBER JEDEN KOMMENTAR, DANKE :-)